Ein Hauch von Olympia wehte durch Kerpen - Sport+Schwimmverein Kolpingstadt Kerpen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ein Hauch von Olympia wehte durch Kerpen

Medien > Presse > Presse-Seiten 2016
SSK Kerpen empfing Nationalteam aus Israel
Am 17.12.16 gab es in der "Kerpen-Arena" des Europagymnasiums ein Handballspiel besonderer Art: Die U19-Oberliga-Mannschaft des SSK Kerpen empfing das Junioren-Nationalteam Israels zu einem Freundschaftsspiel zweier scheinbar ungleicher Gegner. Schließlich versucht der israelische Verband genau diese Auswahlmannschaft für die Olympiade 2024 aufzubauen. Dazu absolvieren die Israelis ein mehrmonatiges Trainingscamp in Deutschland und tragen etliche Testspiele gegen hochrangige deutsche Jugendmannschaften aus. Mit großer Vorfreude wurden beide Mannschaften in der randvoll besetzten Halle lautstark begrüßt. Auch Kerpens Bürgermeister Spürck und weitere Vertreter der Kolpingstadt wollten sich dieses sportliche Vorweihnachtsgeschenk nicht entgehen lassen. Natürlich wollten sich die Kerpener Jungs so teuer wie möglich verkaufen und dies gelang besonders in der ersten Halbzeit überraschend gut. Jedes Tor der Kerpener wurde von den ca. 200 Fans frenetisch bejubelt. Dem physisch starken Druck der israelischen Olympia-Aspiranten stellte sich ein hochmotiviertes Kerpener Team entgegen. Letztendlich war es dem überragend aufgelegten Torwart Niklas Groß zu verdanken, dass es nur mit einem 6:12 Rückstand in die Kabinen ging. "Zu Zeiten der D-Jugend habe ich die Jungs das letzte Mal so aufgeregt in der Kabine erlebt, denn wann spielt man schon vor so einem begeisterten Publikum?", berichtet SSK-Betreuer Nenad Ochoa. In der zweiten Halbzeit zogen beide Mannschaften nochmals das Tempo an und so fielen dann auch zwangsläufig mehr Tore. Das Publikum feierte den 31:17 Erfolg der Israelis wie einen Sieg der Kerpener und dankte beiden Mannschaften mit langanhaltendem Applaus für einen kurzweiligen und sportlich hochklassigen Handballnachmittag. "Es war für uns alle ein einmaliges Erlebnis. Das Ergebnis ist nebensächlich, auch wenn wir ein wenig stolz sein dürfen, dass manche Auswahlmannschaften höher gegen diese Auswahl verloren haben. Wir wünschen dem überaus fairen und talentierten israelischen Team auf ihrem Weg nach Olympia den allergrößten Erfolg!", betonte Michael Schnepf als Verantwortlicher für die Handballabteilung des SSK Kerpen.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü